Karen Rose: Dornenkleid

Karen Rose-Dornenkleid

Cincinnati, Ohio: Der Journalist Marcus O’Bannion ermittelt mit Detective Scarlett Bishop in dem brutalen Mord an einer jungen Philippinerin, die von einem skrupellosen Menschenhändler-Ring als Sex-Sklavin in die USA gelockt wurde. Um ihr Kartell zu verteidigen, gehen die Verbrecher über Leichen. Marcus und die hübsche Scarlett, die anfangs nicht ahnen, wie tief der Strudel aus Gewalt, Sex und Drogen reicht, müssen bald alle Register ziehen, um die Bande zu stoppen, denn auch für sie beginnt ein Kampf um Leben und Tod. Quelle

Der Thriller „Dornenkleid“ von Karen Rose erschien im November 2016 im Knaur Verlag. „Dornenkleid“ ist Band 2 der Dornentrilogie. Die Bücher können jedoch gut einzeln gelesen werden, ich kenne Band 1 nicht und hatte keine Verständnisschwierigkeiten.

Der Thriller startet mit dem Treffen zwischen dem Journalisten Marcus O’Bannion und einem jungen Mädchen, das Hilfe benötigt und sich nach langer Überlegung dem Journalisten anvertrauen will – wozu es allerdings nicht mehr kommt. Gemeinsam mit Detective Scarlett Bishop, die Marcus bereits aus einem früheren Fall kennt, will er den Mord an Tala aufklären und ahnt nicht, dass er in ein Hornissennest sticht.

Die Handlung des Thrillers ist sehr gut strukturiert und authentisch geschildert. Mit über 900 Seiten hat es das Buch wirklich in sich. Die verschiedenen Handlungsstränge werden von einem allwissenden Erzähler wiedergegeben, der dem Leser nicht nur Einblick in die Arbeit der Polizei gewährt, sondern auch in die grauenhaften Machenschaften der Drahtzieher. Durch die vielen unterschiedlichen Charaktere fiel es mir jedoch teilweise nicht ganz so leicht der Handlung zu folgen. Auch die hohe Seitenzahl bremste das Lesevergnügen hin und wieder durch langatmige Passagen aus – 300 Seiten weniger hätten diesem Thriller, meiner Meinung nach, mehr Schwung und Spannung verliehen.
Aber Achtung: Für zartbesaitete Gemüter ist dieser Thriller an einigen Stellen wahrscheinlich zu hart, manche Folterakte sind sehr detailliert beschrieben. Gut gefallen hat mir, wie bereits bei dem Thriller Nie wirst du entkommen, die Mischung aus „Sex & Crime“, die Karen Rose auszeichnet.

Alles in allem ist „Dornenkleid“ ein guter Lady Thriller, vor allem für Leser die Bücher mit hohen Seitenzahlen bevorzugen. Gut gefallen hat mir auch die Thematik des Menschenhandels, die ich zu Anfang des Buches nicht erwartet hätte. Die Spannung bleibt jedoch in einigen Passagen auf der Strecke.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s