Sarah Glicker: Love at Third Sight

Love at Third Sight


Verliebt in einen Bad Boy

Joleen weiß, was sie will. Und Mike, der Bruder ihrer besten Freundin, ist es definitiv nicht. Die beiden kennen sich schon seit der Junior High und geraten ständig aneinander. Vor allem deshalb, weil Mike ein Aufreißer mit Bad Boy Image ist und ständig anzügliche Kommentare macht. Niemals könnte Joleen sich vorstellen, eine von Mikes vielen Affären zu sein. Doch als er sie zu einem gemeinsamen Wochenende bei seiner Schwester abholt, überrascht er sie in einer verfänglichen Situation. Und plötzlich ist da diese Anziehung zwischen den beiden, der sich Joleen nicht entziehen kann … Quelle

Der Roman „Love at Third Sight“ erschien im März 2018 beim Forever by Ullstein Verlag. Ich bedanke mich recht herzlich beim Forever by Ullstein Verlag und Netgalley, die mir das eBook als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben.

„Love at Third Sight“ ist Teil 2 einer Reihe, wie ich beim Lesen festgestellt habe. Für mein Leseverständnis war das jedoch kein Problem, da immer wieder Erklärungen oder kleine Rückblicke eingebaut sind.

Durch den flüssigen, leichten Schreibstil und die sympathischen Charaktere bin ich nur so durch die Seiten geflogen und hatte das Buch innerhalb weniger Stunden ausgelesen. Für mich war die Handlung der perfekte Mix zwischen Herzklopfen und knisternder Erotik. Die Anziehungskraft zwischen Joleen und Mike hat mir ein paar schöne Stunden zum Abschalten geschenkt. Die Handlung des Romans ist recht einfach und „oberflächlich“ (nicht negativ gemeint) gehalten, was mich allerdings nicht gestört hat. Im Mittelpunkt der Handlung steht definitiv die Leidenschaft zwischen Joleen und Mike, die sich eigentlich gar nicht leiden können, bis sie ein gemeinsames Wochenende bei Mikes Schwester verbringen und sich immer näherkommen. Da ich genau so einen Roman gesucht hatte, war „Love at Third Sight“ die perfekte Wahl.

Schade fand ich jedoch, dass der Roman so abrupt endet – ich war richtig überrascht, als da auf einmal „ENDE“ stand. Zudem hätte ich mir mehr Kommunikation zwischen Joleen und Mike gewünscht, da Joleen und auch mir einige Fragen im Kopf rumspukten. Dadurch, dass ich Band 1 nicht gelesen habe, hätte ich mir auch noch ein paar charakteristische Angaben zu den Figuren gewünscht, wie z.B. Alter und Aussehen.

Ein knisternder Roman zum abschalten, der sich schnell weglesen lässt.

Love at Third Sight von Sarah Glicker
Forever by Ullstein
232 Seiten
ISBN 978-3-95818-241-7
3,99 €

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s