J.D. Robb: Rendezvous mit einem Mörder

J.D. Robb-Redezvous mit einem Mörder

In den zehn Jahren ihres aufreibenden Berufes als Lieutenant der New Yorker Polizei hat die gewitzte, mutige Eve Dallas viel Schreckliches gesehen und, für eine so junge, schöne Frau wie sie, viel zu viel erlebt. Doch sie weiß, dass sie sich auf eines garantiert verlassen kann: auf ihren Instinkt. Bei der Jagd nach einem grausamen Serienmörder, der New York in lähmende Angst versetzt, gerät sie an den undurchsichtigen irischen Milliardär Roarke. Alle Indizien weisen darauf hin, dass er nicht so unschuldig ist, wie er vorgibt zu sein. Doch wider jede Vernunft sprechen Eves Gefühle eine andere Sprache. Sie lässt sich von einem hinreißenden Mann verführen, von dem sie nichts weiß, außer dass er als Killer verdächtigt wird – und ihr Herz erobert hat…Quelle

Der Roman „Rendezvous mit einem Mörder“ erschien 2001 beim blanvalet Verlag.

Der Roman ist der Auftakt der Eve-Dallas-Serie, die ab dem Jahr 2057 in New York spielt. J.D. Robb ist ein Pseudonym der Autorin Nora Roberts. Für mich war „Rendezvous mit einem Mörder“ der erste Roman von J.D. Robb, aber definitiv nicht der Letzte. Ich empfehle Euch die Bücher dieser Serie der Reihenfolge nach zu lesen. Die einzelnen Bücher sind zwar in sich abgeschlossen, da die Handlung jedoch sehr speziell ist und einige wichtige Details im ersten Buch preisgegeben werden, dient es dem Verständnis mit Band 1 dieser Serie zu beginnen. Aber Achtung: Mittlerweile umfasst die Serie mehr als 30 Bücher.

Die Romane von J.D. Robb sind wirklich speziell und bestimmt nicht für Jedermann/frau etwas. Während des Lesens geriet ich immer wieder ins Stutzen und Staunen, weil das Buch in der Zukunft spielt und manche Details wirklich crazy sind, andere wiederum sind gar nicht so „realitätsfern“ und sehr gut vorstellbar und dann gibt es Details, die es genau so oder in ähnlicher Form bereits gibt. Ich finde es wirklich irre, wie nah die Autorin mit der Handlung des Romans, der über 50 Jahre in der Zukunft spielt, an der Gegenwart dran ist. Ganz oft musste ich Passagen doppelt lesen oder über das Gelesene „nachdenken“, weil ich so perplex war. Die Erzählzeit dieser Romanreihe macht die Serie unvergleichbaren. Die Romane sind aber trotz der Erzählzeit realistisch und haben nichts mit Science-Fiction oder Ähnlichem gemeinsam. Wobei ich sagen muss, dass ich mich schwertue mit der Einordnung dieser Serie in das Genre „Roman“, da es meiner Meinung nach ein Mix aus Roman und Thriller ist.

Auch der Schreibstil hat mir gut gefallen, allerdings haben sich in die Übersetzung wohl einige Fehler eingeschlichen. Ich stolperte beim Lesen öfter über Worte, die nicht in den Zusammenhang passten.

Besonders gut gefallen haben mir bei diesem Buch die Charaktere. Eve Dallas, die Hauptcharakterin der gleichnamigen Serie, war mir auf Anhieb sympathisch. Ihre forsche und toughe Art, ihr Humor und ihre „große Klappe“ sind mehr als unterhaltsam. Am besten gefallen hat mir jedoch der mysteriöse und gut aussehende Milliardär Roarke, der nicht nur mein Herz höher schlagen ließ. ;-) Die Handlung ist für mich die perfekte Mischung aus Romanze und Action.

Rendezvous mit einem Mördervon J.D. Robb
blanvalet
384 Seiten
ISBN: 978-3-442-35450-4
9,99 €

3 Antworten auf “J.D. Robb: Rendezvous mit einem Mörder”

  1. Super schöne Rezension ☺️ Habe schon darauf gewartet, weil das Buch auch auf meiner Wunschliste steht. Jetzt bin ich mir sicher, dass ich es lesen will 😍

  2. Wie lieb von Dir :-* Danke. Freut mich sehr, dass sie Dir gefällt. Hab mich mit der Rezension echt schwer getan, weil das Buch eben so „besonders“ ist. Wenn Du es gelesen hast, wirst Du wissen, was ich meine. ;-) Bin seeehr gespannt, wie Dir das Buch gefällt! :-*

Kommentare sind geschlossen.